Koh Phi Phi – der Traum von Leonardo Di Caprio

Koh Phi Phi Island

Nicht. 😀 Oder sagen wir besser wahrscheinlich nicht mehr… Ich war 2006 (!) schon einmal auf Koh Phi Phi und auch wenn ich es wahrscheinlich nur noch schemenhaft von damals, meiner ersten Fernreise, in Erinnerung habe, so war es damals doch ganz anders. Ich fange von vorne an…

Koh Phi Phi besteht aus zwei Inseln: P.P. Ley und P.P. Don. Die zweite ist die einzige bewohnte Insel und misst gerade einmal 8km in der Länge, bei einer Breite von 3,5km.  Die Insel besteht aus fast in zwei einzelnen Teilen, die nur durch eine schmale Landbrücke miteinander verbunden sind. Auf diesem Streifen ist der größte Ort Tonsai Village, sowie die meisten Hotels angesiedelt.Koh Phi Phi Island

Die Anreise nach Koh Phi Phi

Die Anreise war super easy: Direktflug von Köln nach Phuket, 10 Stunden später gelandet, mit dem Minibus für 150 Baht zum Pier und dann ab auf die Fähre nach Koh Phi Phi (für 600 Baht p.P.), nach 2 Stunden kamen wir an. Egal von welcher Richtung Ihr kommt, es fahren eigentlich aus allen Gegenden Fähren dortin.thailand koh phi phi

Die Maya Bay auf Koh Phi Phi Ley

Unsere Fahrt führt direkt an der berühmten Maya Bay, besser bekannt aus dem gleichnamigen Film als The Beach, vorbei. Sie liegt auf der unbewohnten Nachbarinsel Koh Phi Phi Ley. Hier lässt sich schon aufgrund der Vielzahl an Booten erahnen, was hier Tag für Tag los ist. Schön ist anders.. Ja die Bucht ist mit Sicherheit total schön, sichelförmig liegt sie da, grün schimmernd zwischen zwei riesiegen Felsformationen. Die Bucht hat nur einen schmalen Zugang zum Meer und wird von steilen Felsformationen umsäumt. Der Anblick ist super schön, ohne hunderte von Touristen. inseln thailand

Der erste Eindruck von Koh Phi Phi Don

Wir kommen auf Koh Phi Phi Don, der größeren der beiden Koh Phi Phi Inseln, an und es ist voll, am Hafen, in den kleinen Gassen, überall. Der Gestank der abgestandenen Ge- und Abwässer übertüncht alles. Okay… Welcome to paradise? Keep cool! Atme einmal tief durch, rieche dabei nicht, und auf gehts. 🙊Kriege ich hin! Wir tabberten durch die kleinen Gassen Richtung Hotel. Die kleinen Gassen mit den vielen Shops, Souvenirläden, Kiosks, Foodständen, Massageläden, Tattooläden und Frisörsalons sind wirklich süß! Hier hatte ich immer etwas zu gucken. Langweilig wird uns hier erst einmal nicht.

Unser Hotel: Sea Sky Resort

…war kein Resort. Eher eine Ansammlung von kleinen Bungalows und Zimmern. Naja, und wir mussten es ersteinmal finden… Selbst Google Maps schickte uns immer wieder woanders hin, kannte den Weg nicht. Zum Glück haben wir nur einen Backpack dabei (An der Stelle passt ein Querverweis zu meinem Artikel “Die Leichtigkeit des Reisens” wie die Faust aufs Auge). Achja und ich muss ihn auch noch nicht mal tragen. Läuft bei mir. 😜
Unser Zimmer war ordentlich und sauber. Vom Balkon aus hatten wir einen perfekten Blick auf die gesamte Bucht und konnten hier schon am Morgen ne Runde chillen, fern ab des Trubels. Ein Pool kann im Nachbarresort mitgenutzt werden. Nachts sollte man die Lautstärke des Partylebens nicht unterschätzen, dazu später mehr. Allerdings betrifft dies nicht nur explizit das Hotel.Sea Sky Resort Koh Phi Phi

Aktivitäten auf und um Koh Phi Phi

Ich sag euch: Es wird nicht langweilig. Zumindest nicht für ein paar Tage 😉 Ihr könnt Wanderungen durch die dschungelgrüne Felslandschaft starten, ihr  könnt den ganzen Tag auf einer der Sandbänke oder am Strand chillen oder einen Bootsausflug zu versteckten Stränden und Nachbarinseln unternehmen.

Für einen Tagesausflug bietet sich auch der View Point an: Auf der einen Seite spaziert ihr hoch und habt von oben einen super Ausblick. Oben könnt ihr euch bei einen Fruchtshake abkühlen und auf die beiden Buchten schauen. Ein super Ausblick. 😍 Auf der Anderen Seite könnt ihr wieder runter laufen, sobald ihr im Dorf angekommen seid, haltet euch links und so könnt ihr zum Long Beach laufen. Immer wieder an kleineren Buchten vorbei. Am Long Beach selber trinkt ihr euch nach ca. 7km euer wohlverdientes “Feierabend”-Bierchen. So haben wir es gemacht und es war einfach herrlich.

Die Aktiven unter euch schnappen sich ein Kanu und erkunden die Umgebung der Insel auf eigene Faust oder Kletterer suchen sich ihren Felsen. Natürlich, wie fast überall in Thailand, kommen auch Wassersportler und Taucher auf ihre Kosten: Die Korallenriffe vor den Felseninseln im Süden reichen bis in 24 Meter Tiefe. Der Koh Phi Phi Marine Nationalpark ist mit der Vielzahl der Korallenbänke, dem überaus klaren Wasser der Andamanensee, der Vielfalt der Fischarten und der Badewannen-Wassertemperatur ein beliebtes Tauch- und Schnorchelparadies.

Es werden jede Menge Bootstouren angeboten: So auch eine 4 Island Tour. Hier besucht ihr u.a. Monkey Island, wo ganz viele Makaken und Weißhandgibbons in freier Wildbahn eurem Boot entgegeneilen und auf Bananen hoffen. Weitere Stops sind dann die Moskito- und die Bambusinsel, um dort zu Schnorcheln, Baden oder Tauchen.

Wer einen Ausflug zur Maya Bay bucht, sollte entweder eine ganz früh morgens oder am späten nachmittag nehmen, um den Touristenströmen zu entkommen. Auf dem Weg liegt die Viking Cave, die ihr euch auch anschauen könnt.

james bond felsen thailand

Gut und lecker essen

Probiert haben wir zwei Läden, die wir auch gerne weiter empfehlen: das Garlic 1992 und das Ton Po Plaza Restaurant, das sich auf dem kleinen Foodmarkt befindet. In beiden Läden hatten wir ein Curry, ein Pad Thai und gebratenen Reis. Plant etwas Wartezeit ein, gerade beim Garlic, hier ist es meist sehr voll, aber es lohnt sich.😋Curry

Die Nacht wird zum Tag

Ooops, Koh Phi Phi ist eine, nein DIE Partyinsel. Das war mir nicht bewusst. Ganz nach dem Motto: Wer sich vorbereitet kann nix.. 😀 Am Abend geht hier einiges: in den Bars, Kneipen und am Strand ist es voll. Die Feuershows am Strand, gerne auch drei gleichzeitig, die drönenden Bässe der benachbarten Bars und betrunkene, junge Menschen, die für ein Bucket topless (Damen) oder komplett entblößt (Herren der Schöpfung) unter einer Limbo-Bambusstange hertanzen, das ganze natürlich mit Moderation und der anfeuernden Menge, die um die Attraktion herumsteht. Jawoll, herzlich Willkommen auf Koh Phi Phi. Nennt mich naiv, prüde oder vom alten Eisen… Ich war schockiert, was Menschen bereit sind für umgerechnet 8 Euro zu tun. 🤑 Die Laustärke der drönenden Musikboxen mit unterschiedlichen Musikrichtungen solltet ihr nicht unterschätzen. Selbst in unserem Zimmer, das am gefühlt anderen Ende der Insel lag, hörten wir alles und wurden bis früh in den Morgen beschallt. Sooo romantisch.. 😝

koh phi phi

Die Strände auf Koh Phi Phi

Tonsai Bay

Der Hauptstrand der Insel liegt direkt am Tonsai Village. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist hier falsch. HIer knattern den ganzen Tag die Longtailboote und eine Fähre nach der anderen kommt an.

Loh Dalam Beach

Direkt gegenüber der Tonsai Bay ist der Loh Dalam Beach in nur 5 Minuten zu erreichen. Die Bucht mit dem strahlend weißen Sandstrand lockt auch viele Tagesausflügler an.

Laem Tong Beach

Der 600m lange Sandstrand im nördlichen Teil der Ostküste ist ideal für einen Badeurlaub in Thailand. Der von Palmen gesäumte Strand und die wenigen hochpreisigen Hotelanlagen sind nur mit dem Boot zu erreichen. Nightlife gibt es hier nicht, ihr habt die beste Nachtruhe der Insel. Das seichte, klare Wasser eignet sich hervorragend zum Baden und Schnorcheln.

Lo Ba Kao Beach

Der feinsandinge Strand an der Ostküste der Hauptinsel ist ca. 500m lang. Bei Ebbe geht das Wasser so weit zurück, dass man nur bestimmten Zeiten zum Schwimmen und Schnorcheln gehen kann.

Von Koh Phi Phi nach Koh Lanta

Nach zwei Nächten sind wir angekommen in Thailand und beschließen, dass es reicht, wir sind startklar den Süden von Thailand zu bereisen. Koh Phi Phi werde ich gut in Erinnerung behalten. Auf geht es mit der Fähre: Koh Lanta, wir kommen… ✌🏽

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

➥ hier liest du weiter" />

koh phi phi

koh phi phi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.