Highlights vom Street Food Festival in Köln

Streetfoodfestival Koeln

 

Streetfoodfestival KoelnLiebhaber der Straßenküche brachten Ehrenfeld am Wochenende zum brummen

Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Street Food Festival in Köln zum nunmehr monatlichen Hotspot entwickelt! Am Wochenende kamen hunderte Hipster und Foodlover zu Jack in the Box. Die lange Warteschlange reichte teilweise fast bis vorne zur Straße, doch davon ließen sich die wenigsten abschrecken. 

Meine Highlights des 4. Street Food Festivals in Köln waren:

Whiteout Berlin: Knuspriges Focaccia & Mozzarella – Qualität pur

Focaccia

Die handgemachte Büffel-Mozzarella vom Whiteout in Berlin sahnte bereits mehrere Food-Awards ab! Das Focaccia wird extra in Markthalle 9 in Berlin von Sironi für das Whiteout hergestellt. Sironi backt täglich frisches Brot und andere hochwertige italienische Speisen im eigenen Ofen. Zur Wahl gab es hier die klassische Variation Caprese mit getrockneten Tomaten und einer Basilikumpaste oder das Focaccia Rustica mit Radicchio und Balsamico. Unglaublich frisch, lecker und mit viel Liebe zubereitet!

J.Kinski “Lecker seit immer” – für Beef- und Brotlovers

J.Kinski2

j.Kinski

Die Kruste knusprig, innen fluffig und saftig – so muss ein Brot sein! Das Dinkelvollkornbrot von J.Kinski ist unglaublich lecker! Das Brot wird gefüllt mit Pulled Beaf (Rindfleisch mit Gewürzmischung 48 Stunden mariniert, anschließend 6 Stunden kalt geräuchert und dann 12 Stunden niedergegart), frischem Krautsalat, geschmorten Zwiebeln und feiner Bio-Sauce. Das alles in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen: Cheese, Koriander oder Krabbenmayo. Super lecker!

Antiochia: dort wo Street Food Zuhause ist

Teigtasche 2

Nach libanesischer Tradition wurden hier frische ausgerollte Teigtaschen vor unseren Augen gebacken. Anschließend hatte man die Wahl zwischen drei verschiedenen Ölen: Chilli <3, Knoblauch oder Olivenöl und einer frisch zubereiteten Paste: entweder Tomaten oder Kräuter. Die haudünnen Brote wurden zusätzlich mit frischen Zutaten wie Frühlingszwiebeln, Petersilie, Koriander, Kümmel und frischem Knoblauch angerichtet. Sehr sehr lecker! (y)

Auch wenn man dieses Mal etwas länger angestanden hat, der Besuch auf dem Street Food Festival in Köln hat sich wieder Mal gelohnt!! Also, einfach das nächste Mal vorher ein Bierchen oder einen Kaffee im Kiosk gegenüber holen und ganz gechillt anstellen 😉  Vorfreude ist doch die schönste Freude 😉 Die immer wieder aufkommenden Diskussionen um die angeblich zu hohen Preise kann ich nicht nachvollziehen – beste Qualität hat nunmal seinen Preis und ist es meiner Meinung nach aufjedenfall wert!

Im Vorfeld konnte ich ein Interview mit einem der Organisatoren führen: Interview Street Food Festival Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

➥ hier liest du weiter" />