6 Highlights auf Bali, Lombok und Gillis: Reisetipps von Travelbloggern

Deine Reise nach Bali und Lombok steht bevor und du hast noch keinen Plan? Zusammen mit anderen Reisebloggern haben wir unsere 6 Highlights der beiden Inseln zusammengestellt. Wir wünschen dir eine tolle Reise 😍

1) Reisetipp Lombok & seine einsamen Strände 

von Choices of life 

Lombok Tanjun AanDer Süden Lomboks ist unfassbar untouristisch, noch.. Hier treffen sich Surfer und Aussteiger, große Hotelbauten sind noch in der Planung. Ich war im Januar 2019 vor Ort und war absolut begeistert wie unerschlossen und unberührt die Insel ist. Von dem Erdbeben im August 2018 ist im Süden übriegens auch nichts zu sehen. Schnappt euch einen Roller und fahrt die verschiedenen Strände ab. Hier kommt ihr innerhalb weniger Minuten von einem einsamen langen Strand zum nächsten. 
Mein absolutes Highlight ist der Strand Tanjun Aan: weißer Sandstrand, türkis-blau-grün schimmerndes Wasser, im Hintergrund leichter Wellengang. Unfassbar diese endlose Weite und diese Farben. Es gibt ein paar wenige Strandhütten. Ab auf die Liege, dem Rauschen der Wellen lauschen und das Panorama genießen. Langweilig wird dir hier definitiv nicht, da immer ein paar Surfer draußen sind. 

Über mich:
Ich bin Tini von Choices of life aus Köln und schreibe seit Februar 2015 auf meinem Travelblog Choices of life. Ich liebe das Reisen. Egal ob weit weg oder nah, egal ob ein paar Tage oder ein paar Wochen, aber am liebsten individuell und abwechslungsreich mit dem Rucksack. Wenn es bei uns in Deutschland kalt ist, bereise ich sehr gerne weit entfernte Länder, wenn es wieder wärmer wird, lasse ich mich durch Europa treiben. Immer auf der Suche nach abgelegenen Orten und besonderen Begegnungen mit Einheimischen.

2) Reisetipp Nusa Ceningan mit dem Rad

von Living the worldBlue Lagoon Nusa Ceningan

„Bali erkundest du am besten mit dem Roller!“ – so lautet der allgemeine Rat, wenn es um die Fortbewegung auf der indonesischen Insel geht. Stimmt auch. Aber mal ehrlich: Wieviel bekommst du von diesem schönen Fleckchen Erde eigentlich mit, wenn du dich auf den chaotischen Linksverkehr konzertieren musst? Eben! Daher ist mein absolutes Highlight des Bali-Trips eine ganz herkömmliche Fahrradtour auf den kleinen Nachbarinseln Nusa Lembongan und Nusa Ceningan. Fahrräder mieten kannst du dort sehr einfach an jeder Ecke. Und da die Inseln nicht besonders groß und ziemlich gut ausgeschildert sind, steht deinem Fahrvergnügen nichts mehr im Wege.

Besonders genial ist ein Ausflug über die gelbe Brücke von Nusa Lembongan nach Ceningan und dort zur Blue Lagoon. Nach der Brücke hältst du dich rechts und folgst einfach der Hauptstraße (natürlich nicht ohne zwischendrin immer wieder für die ein oder andere Fotosession anzuhalten, denn die Landschaft ist phänomenal!). Ich warne dich vor: Der Weg wird zum Teil richtig, richtig steil. Aber alle Mühle lohnt sich, wenn du – oben angekommen – den Schildern Richtung Blue Lagoon folgst. Und kurz bevor du dich fragst, ob dein Hintern diesen holprigen Weg in Kombination mit dem Fahrradsattel aushält, bist du auch schon da. Und ich garantiere dir: Der Ausblick wird dich für alles entschädigen!

Ich konnte mich nicht satt sehen an den türkisenen Wellen, die mit aller Kraft gegen die Felswand krachen. Und nein, Bilder, die du von der Blue Lagoon siehst, sind nicht nachbearbeitet. Dort sieht es wirklich so unglaublich aus. Direkt daneben ist übrigens eine kleine Bar, die echt guten Melonensaft serviert – lecker!

Über mich:
Hey, ich bin Magdalena und blogge auf Living the World über meine Reisen. Dabei geht es mir nicht nur um die „X besten Tipps für…“, sondern vor allem um ein wenig Gefühl. Denn wir bereisen Orte nicht nur, weil sie uns gefallen, sondern weil sie ein bestimmtes Gefühl in uns auslösen. Und an dieses Gefühl erinnerst du dich ewig.

3) Reisetipp Lombok: Monkey Forrest und der Mount Rinjani

von Gin des LebensWasserfall beim Mount Rinjani Lombok Indonesien

Es ist schon eine Weile her, dass wir in Lombok und auf Gili Trawangan waren, aber wir denken immer noch gerne an die schönen Erlebnisse zurück. Ein ganz besonderer Tag war unser Ausflug zum Monkey Forrest und dem Mount Rinjani. Wir haben die Fahrt mit einem privaten Guide gemacht, der sich extrem um uns bemüht hat. Zuerst waren wir am Markt Pasar Gunungsari. Dort haben wir uns den Mark angeschaut und ein paar Leckereien für die Affen gekauft. Bananen und andere Früchte sollten unser Gastgeschenk werden. Gleich nach dem Aussteigen beim Monkey Forrest hat mir ein besonders frecher Affe alle Bananen geklaut und sich auf einen Baum verzogen. Dort hat er die Bananen genüsslich verzehrt und hatte mich dabei immer im Blick… ansonsten waren die Affen aber eher vorsichtig und nicht so forsch, wie man es an anderen Orten kennt. 

Die Fahrt ging dann weiter, an zahlreichen Reisfeldern vorbei, bis zum Mount Rinjani. Wir haben diesen zwar nicht erklommen, sind aber den wunderschönen Wasserfall entlang spaziert. Wir konnten sogar im Wasserfall baden – eine tolle Erfrischung. Die kurze Wanderung war leicht und sehr schön. Der Tagesabschluss war ein Besuch eines mehr oder weniger ursprünglichen Dorfes.

Über uns:
Wir, Thomas und Ines aus Österreich, lieben es zu Reisen. Reisen ist für uns der Gin des Lebens. Auf unserem Blog www.gindeslebens.com verbinden wir unsere Reiselust mit unserer Ginliebe. Wir nehmen euch mit auf unsere Abenteuer, verraten Tipps und Tricks und suchen auch gerne das ein oder andere Schnäppchen für euch.

4) Reisetipp Bali: Hindutempel Tanah Lot

von Wheeliewanderlust

Tanah Lot Tempel

Der Hindutempel Pura Tanah Lot liegt an der Südwestküste Balis. Er wird auch der Meerestempel genannt, wörtlich übersetzt bedeutet Tanah Lot “Land inmitten des Meeres”. Pura wird übrigens jedem balinesischen Tempel zugefügt. Der Tempel liegt auf einer Felsspitze im Meer, sehr nah am Ufer. Nur bei Ebbe kann man ihn zu Fuß erreichen. Der Boden, bestehend aus feinem schwarzem Sand und ein paar ziemlich glatten Steinen, ist weich und schlammig. Der Tempel samt Innenhof darf nur von Gläubigen betreten werden. In einer kleinen Höhle am Fuße des Tempelfelsens befindet sich eine Süßwasserquelle, die direkt dem Meer entspringt. Wer möchte, kann gegen eine kleine Gabe von dem heiligen Wasser trinken oder aber sich damit das Gesicht waschen. Gegenüber der Quelle befindet sich unter den Klippen eine weitere Höhle, die Ular Suci. Hier leben heilige Schlangen, die von Priestern betreut werden.
Die angeblich giftigen Schlangen kann man sich gegen kleines Entgelt auch zeigen lassen. Obwohl sie anscheinend noch nie jemand gebissen haben sollen, wollte ich es nicht drauf ankommen lassen…

Über mich:
Ich bin Kim, mit Leidenschaft Reisende auf 4 Rollen, die auf Wheeliewanderlust von barrierefreien Reisen berichtet und jede Menge Geschichten von und für neugierige Weltentdecker, Hinfaller und Wiederaufsteher, glücksverliebte Lebensgenießer & alle die es gerne noch werden möchten, parat hat.

5) Reisetipp Bali: das ursprüngliche Amed

von Crossi on tour

Bali Vulkan Anung

Tiefblaues Meer, schwarzer Vulkansand, weitreichende Natur, Tauch,- bzw. Schnorchel-Spots und Ruhe, wer alles das sucht ist in Amed auf Bali goldrichtig. Nach unserem Roadtrip von Uluwatu, über Ubud und Kuta, freuten wir uns auf den untouristischen Küstenstreifen mit malerischen Fischerdörfern im Nordosten von Bali. Wir wurden nicht enttäuscht. Die Natur ist abwechslungsreich, wunderschön und meist hatten wir einen Blick auf den Vulkan Ayung. Gern hätten wir ihn bestiegen, doch zu unserer Reisezeit im September 2018, war er wegen dem jüngsten Ausbruch gesperrt. Amed und Umgebung hat aber eine Menge mehr zu bieten. Wir können jedem nur empfehlen, mit dem Scooter durch die atemberaubende Natur und die vielen kleinen verschlafenen Orte zu düsen. In dieser Ecke der Insel spürten wir noch sehr das ursprüngliche Bali, ein tolles Gefühl. Mit dem Scooter machten wir einen wunderschönen Ausflug zum Wasserpalast Taman Soekasada, der ca. 45 Minuten entfernt liegt. Der Palast ist traumhaft eingebettet zwischen dem Meer und dem Hang des Mount Agung. Mit seinen gepflegten Grünflächen, Wasserbecken und den Brücken, die sich über den See legen, lädt der Park wunderbar zum spazieren und ausruhen ein. Ein weiterer empfehlenswerter Ausflug, der sehr gut mit dem Scooter von Amed aus zu bewältigen ist, war der Besuch der Hindu Tempelanlage Pura Lempuyang Luhur. Auf dem Gelände befinden sich ganze 7 Tempel, gelegen am Wanderweg hinauf zum Gipfel. Wir besuchten jedoch nur drei, wobei das Highlight sicher das so genannte Himmelstor des ältesten Tempel Balis ist. Für Schnorchel-Fans empfehlen wir auf eigene Faust zum Japanese shipwreck point zu fahren. Wenn ihr keine Schnorchelausrüstung dabei habt, kann man sie überall in Amed oder direkt am Strand ausleihen. Das Wrack stammt aus dem 2. Weltkrieg und ist noch recht gut erkennbar. Das Korallenriff ringsherum ist gut erhalten. Da man vom Strand aus startet, ist dieser Schnorchelausflug auch für Anfänger gut geeignet.

Über uns:
Wir sind ein ganz normales Paar, mitten in den Dreißigern, die sich seit Anfang September 2018 den Traum einen Weltreise erfüllen. Auf unserem Blog Crossi on tour berichten wir ehrlich über unsere Erlebnisse, geben Tipps und sind einfach wir „Crossi“.

 

6) Insel-Hüpfen auf den Secret Gilis

von Child & Compass

Secret GilisFernab der touristischen Inseln Air, Meno und Trawangan gibt es rund um das östlich von Bali gelegene Lombok noch zahlreiche weitere kleine Gili Inseln. Bei unserer letzten Reise nach Indonesien haben wir in einer der fünf Holzhütten auf Gili Layar gewohnt, das unbewohnte Gili Kedis besucht, waren über den Müll auf Gili Renggit erschrocken und haben Ausflüge nach Nanggu und Sudak unternommen. Vom höchsten Punkt auf Gili Asahan genießt du übrigens den besten Ausblick über die Inselgruppe im Südwesten von Lombok. 

Über mich:
Ich bin Isabel und ich bummel mit meiner Tochter für mehrere Monate im Jahr allein durch die Welt. Zu meinen Lieblingsdestinationen mit Kind zählt neben Malaysia auch Indonesien. Auf meinem Blog Child & Compass schreibd ich über das Alleinreisen mit Kind.

 

Lieben Dank an meine Blogger-Kollegen für eure tollen Beiträge 🙂  Ich bin mir sicher, dass eure Tipps für viele eine Inspiration sind. Auch ich werden nicht das letzte Mal auf diesem Fleckchen Erde gewesen sein… Habt ihr noch weitere Tipps für Bali und Lombok? 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

➥ hier liest du weiter" />