Campingurlaub in Kroatien

Kroatien

KroatienAzurblaues Meer, heller Sandstrand und die grüne Natur…

Auf der Suche nach einer kleinen Sonnenauszeit in den Sommerferien war es fast unmöglich etwas passendes zu finden: die schönen Hotels sind ausgebucht oder unbezahlbar. Schließlich suchten wir dann nach einem geeigneten Campingplatz für unseren Sommerurlaub. Wir landeten auf verschiedenen Websites, die waren mal mehr, mal weniger informativ und übersichtlich. Die Auswahl ist vermeintlich groß, jedoch zur Sommerzeit ist nicht mehr viel verfügbar. Klar, bei dem Wetter zur Zeit hier in Deutschland wollen alle weg 😉 Aber wir wurden fündig…

Nach langem Suchen entschieden wir uns auch fürs Camping Kroatien wir kommen!

Das Bild des Campers als ein Abenteurer, der mit seinem Wohnmobil 24 Stunden fährt um an die Küste zu gelangen und dort dann in einem unbequemen Bett schläft, ist heutzutage veraltet 😀 Wohnmobile, Camper oder Wohnwagen sind gut eingerichtet, können auch meistens angemietet werden und viele Campingplätze sind modern ausgestattet. Je nachdem wo du hinfährst haben die Campingplätze einen hauseigenen Strand, Einkaufsläden, Imbissbuden und auch Restaurants.

In Kroatien sind jedes Jahr mehr als 2 Millionen Camper unterwegs. Es gibt auch sehr gute Gründe dafür: saubere Strände, kristallklares Meer, reine Natur! In Kroatien leben auf einer Fläche von etwa 56.500 Quadratkilometern  4,3 Millionen Menschen. Zu Kroatien gehören insgesamt 1.246 Inseln, von denen 47 dauerhaft bewohnt sind. Hier gibt es also noch viel zu entdecken 🙂

Wir buchten vorab unseren Wohnwagen inklusive dem Stellplatz und fuhren dann ganz entspannt mit unserem Auto nach Kroatien. In Istrien gibt es die beliebten Campingplätze Camp Lanterna, Orsera Camp in Porec, Camp Valkanela in Vrsar und Camp Polari in Rovinj. In Dalmatien und in der Kvarner Bucht gibt es auch viele Campingplätze: Jezevac Camp, Krk Camp und Skrila Camp auf der Insel Krk, Camp Soline in der Nähe von Zadar, Camp Solitudo in der Nähe von Dubrovnik.

Eine großartige Woche verbrachten wir auf dem Platz Camp Lanterna: Direkt am Meer, umgeben von ganz viel Natur und üppigem Grün. An dem 3 km langen Kies- und Felsstrand, der sogar eine eigene Bootsanlegestelle hat, konnten wir super entspannen.  Unsere Stellplatz selber lag meist schattig unter den Akazien. Für all diejenigen, die zum ersten Mal nach Kroatien fahren noch ein kleiner Tipp aus eigener Erfahrung: Die kroatischen Camps liegen auf hartem, steinigen Boden. Du solltest also lieber nicht versuchen alle Zelt-Heringe am ersten Tag zu verbiegen 😉

 

Foto: Gaspar Janos/Shutterstock.com

 

1 Comment

  • Ich lebe in unmittelbarer Nähe zum Campingplatz und der kleinen Fischerstadt Novigrad. Ich spaziere viel und verbringe meine Freizeit auf dem Camping Resort Lanterna. Stellplätze im Schatten oder in Meernähe. Für jeden ist etwas dabei. Die neuen Marbello Mobilheime sehen toll aus! Jedem empfehle ich einen Aufenthalt auf dem Resort Lanterna!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Darian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

➥ hier liest du weiter" />