Tamarind Guesthouse in Ayutthaya

Ayutthaya

Ayutthaya

Very warm Welcome in Ayutthaya…

Das kleine, versteckte Guesthouse in Ayutthaya befindet sich in einem kleinen Hinterhof, direkt gegenüber von den Sehenswürdigkeiten Wat Maha That (der berühmte Buddhakopf im Baum) und Wat Ratchaburana. Die perfekte Ausgangslage für einen Besuch der Tempelruinen.

Wir hatten einen sehr netten Empfang: Koy und Neang sind wunderbar freundliche Gastgeber. Als erstes wurde uns ein Platz am großen Tisch und ein Glas Wasser angeboten. Nachdem wir dann auch mental angekommen waren (der Fußweg vom Minibus-Bahnhof war etwas konfus, weil niemand wusste wo sich das Tamarind versteckt), wurden wir auf unser Zimmer begleitet.Tamarind Guesthouse

Das Zimmer war sauber und machte einen guten Eindruck. Wir zahlten 1200 Baht für 2 Nächte – ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis. Jedes Zimmer ist individuell und liebevoll eingerichtet und verfügt über eine Klimaanlage. Das ganze Haus besteht aus Holz, daher wird stets auf einen ruhigen Gang, natürlich ohne Schuhe, geachtet. Einige Zimmer haben das Bad unter freiem Himmel. Man kann sich jederzeit Kaffee auf dem Flur machen und  frische Bananen werden auch immer bereitgestellt. Einen Kühlschrank kann man ebenso mit allen anderen Gästen nutzen. Abends kann man sehr entspannt auf der Veranda relaxen.

Frühstück gibt es im Guesthouse nicht. Gleich nebenan auf der Hauptstraße ist aber ein Café, das uns auch von den Gastgebern empfohlen wurde.

Gleich nach Ankunft sind wir auch schon los um die Stadt zu erkunden und wir bekamen eine selbstgemalte Karte von Koy, worauf die wesentlichen Dinge eingezeichnet sind: 7/11, Geldautomaten, Nachtmarkt etc.. Die Lage ist wirklich perfekt um Ayutthaya zu erkunden. Wir haben uns ein Fahrrad im Guesthouse für 50 Baht ausgeliehen und sind damit den ganzen Tag rumgefahren. Nebenan hätte es auch noch bessere Fahrräder gegeben, denn die im Guesthouse sind teilweise nicht mehr fahrtüchtig. Gleich um die Ecke befindet sich auch ein Night Foodmarket, der ab 17 Uhr geöffnet hat. Insgesamt waren alle Mitarbeiter immer sehr hilfbereit, egal ob es um einen zu erklärenden Weg oder die Bestellung eines Tuk Tuks zum Bahnhof ging.

Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

➥ hier liest du weiter" />