Koh Tao – Taucherparadies im Golf von Thailand

Koh Tao Thailand

Die ursprüngliche Schildkröteninsel ist heute das Paradies für Taucher

Koh Tao ist eine 21 Quadratkilometer große Insel im Golf von Thailand vor der Südostküste Thailands und gehört zur Provinz Suratthani. Der Name bedeutet Schildkröteninsel, da rund um die Insel früher eine große Anzahl von Meeresschildgrößen beheimatet war.

Lange Zeit war Koh Tao unbewohnt. Von 1933 bis 1947 wurde die Insel wegen ihrer Entfernung zum Festland als Gefängnisinsel benutzt. Nur wenige Bewohner lebten anschließend auf der Insel. Erst am Mitte der 80er Jahre kamen erste Touristen dazu. Insbesondere Taucher wurden von der reichhaltigen Unterwasserwelt in der Umgebung der bis dahin noch vom internationalen Tourismus verschonten Insel angelockt.

Heute gilt Koh Tao bei Tauchanfängern als das beliebteste Tauchrevier Südostasiens.

Der Hauptort Mae Hat gilt als die Anlaufstelle für alle Backpacker, da hier alle Fähren anlegen. Wir sind auch mit einer Fähre von Koh Samui aus hierher gekommen. Die Fahrt kostet 550 Baht und dauert mit einem kleinen Zwischenstopp auf Kho Phangan ca. 3 Stunden. Es gibt viele Tauchschulen und einfache Unterkünfte. Die entsprechende Infrastruktur wie Restaurants, Banken und Einkaufsmöglichkeiten findet sich vor allem in Mae Haad (Wie schreibt man es denn nun eigentlich?).

Meine Tipps für Koh Tao:

Koh Tao LongtailboatMan sollte sich aufjedenfall ein Longtailboat für einen ganzen Tag buchen und damit die Insel umrunden. Dies kostet unwesentlich mehr als eine organisierte Tour rund um die Insel mit ganz vielen Personen. So hat man die Freiheit dort anzuhalten, wo man möchte und vor allem auch solange dort zu bleiben, zu relaxen oder zu schnorcheln wie es einem beliebt. Hierzu hält man einfach in dem kleinen Städtchen Ausschau nach jemandem, der private Touren anbietet, oder man fragt einfach jemanden unten am Pier und vereinbart die Fahrt für den nächsten Tag. Unser Fahrer war sehr nett und hatte sogar zwei Schnorchelausrüstungen und Getränke dabei. Am besten startet man um 9h, so ist man genau eine Stunde vor der großen Gruppe unterwegs. Angesteuert haben wir Shark Island, Ao Leuk und Koh Nangyan. Diese Tour war das absolute Highlight bei unserem Besuch auf Koh Tao. Kommt man mit dem Boot im Norden an, erreicht man Koh Nangyuan (siehe Foto). Hier gibt es zwei kleine Inseln, die durch eine Sandbank miteinander verbunden sind. Ein absoluter Traumort! Wir sind dann auf einer der beiden Insel hoch auf den Berg und hatten diesen fantastischen und unvergesslichen Ausblick!

Koh Tao Two View PointAn einem nicht ganz so sonnigen Tag sind wir auf den höchsten Berg von Koh Tao gelaufen. Nach einem steilen Anstieg und einem Marsch von ca. zwei Stunden erreicht man den Gipfel  des Two View Mountain und wird mit einer tollen Aussicht auf zwei Buchten der Insel belohnt. Unbedingt zu empfehlen!

Auch ein Tipp für einen nicht ganz so schönen Tag: Die Minigolfanlage in der Nähe von Mae Hat. Achtung: unbedingt Moskitospray einpacken!

Das Nachtleben ist voll von teils sehr jungen Backpackern und überall gibt es 2 für 1 Angebote. Aber es gibt auch leckere Restaurants, wo man einen schönen Abend verbringen kann. In der einen oder anderen Kneipe gibt es jeden Abend tolle Livemusik. Wunderbar (y)

Dem Tauchen bin ich bisher leider noch nicht verfallen, wer hier also ein paar Tipps zu guten Tauchschulen oder schönen Spots hat, gerne kommentieren 😉

Zu den Unterkünften: 

Den Rückweg traten wir wieder mit der Fähre an, dieses Mal nach Chumpon (ca. 1 Stunde).

Koh Tao

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

➥ hier liest du weiter" />

Koh Tao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.